MT Satellite Radar: High Definition Radarbilder im Cockpit

Eine neue Dimension des Fliegens auch bei ungünstigen Bedingungen

 

Livevideo: Fliegen mit MT Satellite Radar
Video: Fliegen mit MT Satellite Radar
(Liveaufnahmen eines Flugs von EDMK nach LOWZ)



Fliegen mit MT-Satellite Radar

Die lückenlose Radarinformation in sehr hoher Qualität vor und während des Flugs ermöglicht intelligente Variationen der Flugroute und des Flugzeitpunkts durch Planung vor, zwischen oder nach aktiven Front- oder Gewitterlinien. Dargestellt werden Daten des DWD.

MT Satellite Radar: Beeindruckende Übereinstimmung der MFD Anzeige mit der Realität

MT Satellite Radar: Beeindruckende Übereinstimmung der MFD Anzeige mit der Realität

Die Radarbilder werden chronologisch abgelegt und können „durchgeblättert“ werden. Dies erzeugt eine History-Funktion und ermöglicht eine sehr anschauliche Beobachtung des (Un-)wettergeschehens über einen gewissen Zeitraum.

Der entscheidende Vorteil gegenüber herkömmlichen Radarsystemen: Für das On-Board-Radar stellen CB-Linien eine undurchsichtige „Wand“ dar, MT-Satellite Radar erfasst die Niederschläge durch die bodengestützten Radarstationen von allen Seiten und sieht so hinter die für das konventionelle Radar undurchsichtigen Wolken.

 

konventionelle Radar Darstellung radar_mt
herkömmliche Darstellung in groben Stufen
MT High Definition Radar

 

® registered trademark. Dieses Verfahren ist gesetzlich geschützt.

 

Die primäre Niederschlagsinformation wird mittels mathematischer Verfahren ähnlich einer Scharfzeichnung verfeinert und damit renaturalisiert. Dies geschieht durch dreidimensionale Filterung. Damit können die Intensitätsstufen in ihrem natürlichen Verlauf anstatt in groben Stufen dargestellt werden.

Die halbtransparente Überblendung des Radarlayers über Karten verschiedenen Typs und Maßstabs ermöglicht die gleichzeitige Nutzung der Moving Map und der Radarbeobachtung. Die Radarbilder können auf einen Blick in Beziehung zur eigenen Flugposition gesetzt werden.

Die halbtransparente Überblendung des Radarlayers über Karten verschiedenen Typs und Maßstabs ermöglicht die gleichzeitige Nutzung der Moving Map und der Radarbeobachtung. Die Radarbilder können auf einen Blick in Beziehung zur eigenen Flugposition gesetzt werden.

MT Satellite Radar auf der Europakarte

 

 

 

 

 

 

 


 

Minimierung der Vereisungsgefahr durch Vermeidung der Niederschlagszonen

Testflüge mit MT-Satellite Radar haben gezeigt: Durch konsequentes Umfliegen der dargestellten Niederschläge und Kondensationsbereiche wird Vereisung weitgehend vermieden.


Die Farbcodierung der Niederschläge

Die in der Verkehrsfliegerei üblichen Farbkonventionen erlauben eine sinnfällige Erfassung der Gefährdungssituationen
Farbcodierung der Niederschläge
Blau = sehr starker Niederschlag, sehr aktive CBs, Hagel

Rot = starker Niederschlag, eventuell CBs

Gelb = mittlere Niederschlagsintensität

Grün = in den Wolken: grobtropfige, auskondensierte Feuchtigkeit, unterhalb der Wolken: leichter Regen/Schnee